Zusatzleistungen

Röntgen-Schluck-Untersuchung am Helios Klinikum Pforzheim

In Zusammenarbeit mit der radiologischen Abteilung des Klinikum Pforzheim unterstützen wir Sie gerne bei einem Termin zur radiologischen Röntgen-Schluck-Untersuchung, auch „Video-Kinematographie“ genannt. Auf Wunsch begleiten wir Sie zu diesem diagnostischen Verfahren und beurteilen aus logopädischer Expertise gemeinsam mit dem Radiologen Ihre Schluckfähigkeit. In Absprache mit Ihnen, testen wir unterschiedliche Schluck-Konsistenzen und begutachten das Schluckergebnis.

Da das Helios Klinikum keine Institutsambulanz mehr besitzt, sind bei gesetzlich versicherten Patienten, die Kosten der Untersuchung selbst zu tragen. Entsprechende private Zusatz-Versicherungen übernehmen jedoch diese Kosten. Die Höhe der Kosten können Sie bei uns gerne erfragen.

IGeL-Leistungen

Zusätzlich zu den gesetzlichen Heilmittelleistungen bieten wir  Ihnen gegen ein entsprechendes Entgelt sogenannte IGeL-Leistungen (individuelle Gesundheitsleistung) an. Sie sind rezeptfrei und nach Termin zu vereinbaren:

Dysphagie-Sprechstunde
Wir bieten eine individuelle Beratungsstunde für Betroffene von Schluckstörungen (Dysphagie) und ihrer Angehörigen an. Hier haben Sie die Möglichkeit detaillierte Informationen über diese Störung zu erhalten und Fragen für Ihr individuelles Schluckproblem zu stellen.

Stimmprophylaxe
Für Berufssprecher und Sänger bieten wir eine kostengünstige zur Stimmprophylaxe und Stimmhygiene an. Dabei betrachten wir Ihre individuellen stimmlichen Anforderungen. Mehr zu diesem Thema finden Sie unter Speech- & Vocal-Coach.

Fachvorträge zu unterschiedlichen logopädischen Störungsbildern
Wir bieten für Betroffene, Angehörige und Interessierte Informationsabende zu verschieden logopädischen Störungsbildern an. Auch für interessierte Mediziner und Pflegekräfte bieten wir Themenschwerpunkte in Fachveranstaltungen an.

Transnasale flexible Endoskopie

Als besondere IGeL-Leistung bei Schluckstörungen im Erwachsenenalter bieten wir Ihnen in Zusammenarbeit mit den HNO-Ärzten Dres. Kurzen (befinden sich neben unserer Praxis) einen kurzfristigen Termin für die Untersuchung der „Transnasale Flexible Endoskopie“. Dieser Service ist für Sie kostenlos!

Diese bildgebende Methode, die der HNO-Arzt durchführt, gewährt einen direkten Einblick in den Schluckvorgang während der Nahrungsaufnahme. Ermöglicht wird dies durch ein flexibles Endoskop, welches durch die Nase eingeführt wird. So erhält der Arzt einen direkten Blick auf den Kehlkopf-Eingang und befähigt dazu, die Schluckfähigkeit des Patienten bei unterschiedlichen Nahrungs-Konsistenz zu beurteilen. Es kann genaue Analyse der Schluckstörung erfolgen.

Die Kosten dieser Diagnostik übernimmt die Krankenkasse. Sollte sich aus dieser Schluck-Analyse eine logopädische Therapie als notwendig erweisen, wird in der Regel  gleich im Anschluss an die transnasale flexible Endoskopie eine logopädische Verordnung durch den HNO-Arzt ausgestellt.

 

Hausbesuche

Bei Bedarf und entsprechender ärztlicher Indikation kommen wir auch gerne zu Ihnen nach Hause bzw. in die Seniorenresidenz, Tagesklinik oder ins Pflegeheim, um dort die Therapie durchzuführen.